Was man im Büro niemals tragen sollte

Es gibt klassische Fehler, die Sie bei der Berufsbekleidung – insbesondere wenn Sie in einem Büro arbeiten – niemals begehen sollten.

Es gibt klassische Fehler, die Sie bei der Berufsbekleidung – insbesondere wenn Sie in einem Büro arbeiten – niemals begehen sollten.

Für Frauen gelten folgende Grundsätze:

  • Kleidungsstücke mit Rüschen, auffälligen Mustern und üppigen Glitzerstoffen haben im Büro nichts verloren.
  • Ebenso wenig sollten Sie sich in Leggings in das Büro begeben.
  • Gleiches gilt für den allseits unbeliebten Schlabberlook, welchen Sie allenfalls in den eigenen vier Wänden tragen sollten.
  • Extrem kurze Hosen und Miniröcke sollten Sie im Büroalltag unbedingt vermeiden.
  • Sofern Sie einen Rock tragen, achten Sie stets darauf, dass der Saum ordentlich aussieht.
  • Oberteile mit Spaghettiträgern, sowie trägerlose oder rücken- und schulterfreie Oberteile sowie Oberteile, die das Dekolleté zu sehr betonen und Hosen mit langen Schlitzen, sind im Büro ebenfalls ein No-Go.
  • Vermeiden Sie des Weiteren Kleidung, die hauteng anliegt, denn auch diese hat an einer Business-Dame nichts zu suchen.
  • Extrem auffällige Highheels gehören nicht in den Büroalltag.
  • Gleiches gilt für Plateauschuhe, Turnschuhe, Pantoletten, Sandalen und Crogs, Schuhe mit Metallpins und Schuhe mit zu hohen oder gar schiefen Absätzen.
  • Achten Sie stets darauf, dass Ihre Schuhe geputzt sind.
  • Kleidung, aus der das Futter heraushängt, dürfen Sie im Büroalltag ebenfalls nicht tragen.

Hinsichtlich der Accessoires bei Damen gilt Folgendes:

  • Fußkettchen gehören genauso wenig ins Büro wie ein übermäßiger Schmuckbehang.
  • Piercings und Tattoos müssen unter der Kleidung gut versteckt werden.
  • Accessoires, die einen billigen Eindruck erwecken, sollten eine erfolgreiche Business-Frau niemals kleiden.

Für Männer gelten folgende Grundsätze:

Was man im Büro niemals tragen sollte

Selbstverständlich gibt es auch im Bereich der Bekleidung für Männer einige Dinge, die im Büro nichts verloren haben:

  • Unter einen Anzug gehört niemals ein Pullover, schon gar kein Modell aus Wolle.
  • Männer, die im Business Krawatten tragen, müssen darauf achten, dass diese niemals albern wirken. Dies bedeutet, dass keine Comicfiguren oder Ähnliches zu sehen sein sollten. Des Weiteren sollten Männer auf keinen Fall Krawatten tragen, die mit Gummibändern versehen sind. Im Business gehört sich der gute, alte Krawattenknoten. Krawatten aus Strick oder Leder haben im Büro nichts zu suchen!
  • Gleiches gilt bei den gewählten Socken.
  • Eine Fliege gilt im Büroalltag als unangemessen und hat dort folglich nichts verloren.
  • Achten Sie darauf, dass der Hemdknopf unterhalb der Krawatte stets geschlossen ist.
  • Zu einer Hose mit Gürtelschlaufen gehört unbedingt ein Gürtel.
  • Die Schuhe sollten stets geputzt sein.
  • Turnschuhe gehören nicht ins Business.

Hinsichtlich der Accessoires bei Männern gilt Folgendes:

  • Weniger ist mehr.
  • Piercings und Tattoos müssen vollständig von der Bekleidung bedeckt sein.

Für junge Mitarbeiter, die neu in Ihrem Beruf sind, gilt Folgendes:

Schmutzige, billige Kleidung hat im Büro nichts verloren. Insbesondere junge, motivierte Mitarbeiter neigen jedoch auch dazu, zu gut angezogen zu sein. Auch dies kann sich negativ auswirken, wenn man Sie als überstylt abwertet. Achten Sie daher darauf, sich stets angemessen zu kleiden und ein gutes Mittelmaß, etwa durch einen lässigen Officelook,  zu finden.

Was man im Büro niemals tragen sollte

Es gibt klassische Fehler, die Sie bei der Berufsbekleidung – insbesondere wenn Sie in einem Büro arbeiten – niemals begehen sollten.

Es gibt klassische Fehler, die Sie bei der Berufsbekleidung – insbesondere wenn Sie in einem Büro arbeiten – niemals begehen sollten.

Für Frauen gelten folgende Grundsätze:

  • Kleidungsstücke mit Rüschen, auffälligen Mustern und üppigen Glitzerstoffen haben im Büro nichts verloren.
  • Ebenso wenig sollten Sie sich in Leggings in das Büro begeben.
  • Gleiches gilt für den allseits unbeliebten Schlabberlook, welchen Sie allenfalls in den eigenen vier Wänden tragen sollten.
  • Extrem kurze Hosen und Miniröcke sollten Sie im Büroalltag unbedingt vermeiden.
  • Sofern Sie einen Rock tragen, achten Sie stets darauf, dass der Saum ordentlich aussieht.
  • Oberteile mit Spaghettiträgern, sowie trägerlose oder rücken- und schulterfreie Oberteile sowie Oberteile, die das Dekolleté zu sehr betonen und Hosen mit langen Schlitzen, sind im Büro ebenfalls ein No-Go.
  • Vermeiden Sie des Weiteren Kleidung, die hauteng anliegt, denn auch diese hat an einer Business-Dame nichts zu suchen.
  • Extrem auffällige Highheels gehören nicht in den Büroalltag.
  • Gleiches gilt für Plateauschuhe, Turnschuhe, Pantoletten, Sandalen und Crogs, Schuhe mit Metallpins und Schuhe mit zu hohen oder gar schiefen Absätzen.
  • Achten Sie stets darauf, dass Ihre Schuhe geputzt sind.
  • Kleidung, aus der das Futter heraushängt, dürfen Sie im Büroalltag ebenfalls nicht tragen.

Hinsichtlich der Accessoires bei Damen gilt Folgendes:

  • Fußkettchen gehören genauso wenig ins Büro wie ein übermäßiger Schmuckbehang.
  • Piercings und Tattoos müssen unter der Kleidung gut versteckt werden.
  • Accessoires, die einen billigen Eindruck erwecken, sollten eine erfolgreiche Business-Frau niemals kleiden.

Für Männer gelten folgende Grundsätze:

Was man im Büro niemals tragen sollte

Selbstverständlich gibt es auch im Bereich der Bekleidung für Männer einige Dinge, die im Büro nichts verloren haben:

  • Unter einen Anzug gehört niemals ein Pullover, schon gar kein Modell aus Wolle.
  • Männer, die im Business Krawatten tragen, müssen darauf achten, dass diese niemals albern wirken. Dies bedeutet, dass keine Comicfiguren oder Ähnliches zu sehen sein sollten. Des Weiteren sollten Männer auf keinen Fall Krawatten tragen, die mit Gummibändern versehen sind. Im Business gehört sich der gute, alte Krawattenknoten. Krawatten aus Strick oder Leder haben im Büro nichts zu suchen!
  • Gleiches gilt bei den gewählten Socken.
  • Eine Fliege gilt im Büroalltag als unangemessen und hat dort folglich nichts verloren.
  • Achten Sie darauf, dass der Hemdknopf unterhalb der Krawatte stets geschlossen ist.
  • Zu einer Hose mit Gürtelschlaufen gehört unbedingt ein Gürtel.
  • Die Schuhe sollten stets geputzt sein.
  • Turnschuhe gehören nicht ins Business.

Hinsichtlich der Accessoires bei Männern gilt Folgendes:

  • Weniger ist mehr.
  • Piercings und Tattoos müssen vollständig von der Bekleidung bedeckt sein.

Für junge Mitarbeiter, die neu in Ihrem Beruf sind, gilt Folgendes:

Schmutzige, billige Kleidung hat im Büro nichts verloren. Insbesondere junge, motivierte Mitarbeiter neigen jedoch auch dazu, zu gut angezogen zu sein. Auch dies kann sich negativ auswirken, wenn man Sie als überstylt abwertet. Achten Sie daher darauf, sich stets angemessen zu kleiden und ein gutes Mittelmaß, etwa durch einen lässigen Officelook,  zu finden.