Lässiger Officelook

Während die Herren der Schöpfung im Büro nahezu alles von der Jeans bis zum Anzug tragen dürfen, werden häufig Diskussionen darüber geführt, wie die weiblichen Mitarbeiter sich am Arbeitsplatz kleiden müssen. Zu wenig Stoff ist ebenso ungern gesehen, wie zu viel Stoff, sodass ein gesundes Mittelmaß gefunden werden sollte. Was 2015 bei dem Officelook definitiv gilt: Es darf lässig sein, sodass die Bürokleidung nicht nur im Job, sondern gern auch nach getaner Arbeit getragen werden darf.

Die Zeiten, in denen sich die Damenwelt in wenig komfortable Kleidung zwängen musste, um im Büro den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen, sind längst Geschichte. Inzwischen wird viel mehr Wert auf hochwertige und stilvolle Kleidung gelegt, in welcher Frau sich wohlfühlt, auch nach Feierabend.

Unkomplizierte, flexible und lässige Berufsbekleidung fürs Büro steht im Jahr 2015 ganz klar im Vordergrund, wie beispielsweise bei der Fashion Week in Berlin begutachtet werden konnte. Verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für Männer und Frauen wurden dort gekonnt in Szene gesetzt. Auffällig ist, dass die Kleidungsstücke alle oversized (zu groß) wirken. Jedoch ist es genau das, was sie für den Bürojob derart bequem macht. Auch Einflüsse aus den 70er Jahren waren zu spüren, wenngleich Schlaghosen für das Büro noch nicht in Sicht sind. Tragen Sie im Büro gern Blazer? Dann sollten Sie diese mit einer weit ausgestellten Hose, welche über lange Hosenbeine verfügt, kombinieren. Miniröcke im Büro sind in diesem Jahr hingegen nicht zu finden.

Figur betonen mit einem locker sitzenden Blazer?

Die Aussage „mit einem locker sitzenden Blazer die Figur betonen“, klingt wie ein Widerspruch. Jedoch ist es keiner, denn durchaus können Sie im Büro mit einem lockeren Blazer eine hervorragende Figur machen. Die unkomplizierte Jacke eignet sich somit nicht nur für den Alltag im Job, sondern auch für die Freizeitgestaltung. Sie möchten sich nach der Arbeit mit Freunden zu einem Cocktail treffen? Dann behalten Sie die Arbeitsbekleidung gleich an und genießen Sie Ihre Freizeit, anstatt sich ständig neue Gedanken über Ihre Kleiderwahl zu machen. Auch vor der Arbeit können Sie stressfrei Ihre Kinder in die Schule oder den Kindergarten bringen, ohne sich mehrfach umziehen zu müssen. Blazer mit Stretch-Anteil, welche eine gute Passform ermöglichen und gleichzeitig flexibel und damit bequem sind, werden für den Büroalltag immer beliebter. Hergestellt werden sie aus diesem Grunde auch von einem der angesagtesten deutschen Designer, Michael Michalsky.

Damit der weite Officelook dennoch weiblich und elegant wirkt, kommt es auf die Auswahl der richtigen Materialien an. Neben Michael Michalsky verwendet auch Guido Maria Kretschmer häufig Stretch-Materialien. Dass übergroße Kleidungsstücke für Frauen auch wenig figurbetonend wirken können, zeigen die Beispiele von Michael Sontag. Die von ihm designten Sommerhosen sind derart groß, dass man darin nahezu überhaupt keine frauliche Figur mehr wahrnehmen kann.

Letztendlich ist es für den richtigen Officelook wichtig, dass Sie sich darin wohlfühlen, und zwar den ganzen Tag über. Selbstverständlich sollten Sie nicht in Jogginghose auftauchen, ein wenig legere darf es jedoch sein. In der Mode gehört immer etwas Mut dazu. Probieren Sie aus, welcher Officelook Ihnen am besten steht.

Lässiger Officelook

Während die Herren der Schöpfung im Büro nahezu alles von der Jeans bis zum Anzug tragen dürfen, werden häufig Diskussionen darüber geführt, wie die weiblichen Mitarbeiter sich am Arbeitsplatz kleiden müssen. Zu wenig Stoff ist ebenso ungern gesehen, wie zu viel Stoff, sodass ein gesundes Mittelmaß gefunden werden sollte. Was 2015 bei dem Officelook definitiv gilt: Es darf lässig sein, sodass die Bürokleidung nicht nur im Job, sondern gern auch nach getaner Arbeit getragen werden darf.

Die Zeiten, in denen sich die Damenwelt in wenig komfortable Kleidung zwängen musste, um im Büro den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen, sind längst Geschichte. Inzwischen wird viel mehr Wert auf hochwertige und stilvolle Kleidung gelegt, in welcher Frau sich wohlfühlt, auch nach Feierabend.

Unkomplizierte, flexible und lässige Berufsbekleidung fürs Büro steht im Jahr 2015 ganz klar im Vordergrund, wie beispielsweise bei der Fashion Week in Berlin begutachtet werden konnte. Verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für Männer und Frauen wurden dort gekonnt in Szene gesetzt. Auffällig ist, dass die Kleidungsstücke alle oversized (zu groß) wirken. Jedoch ist es genau das, was sie für den Bürojob derart bequem macht. Auch Einflüsse aus den 70er Jahren waren zu spüren, wenngleich Schlaghosen für das Büro noch nicht in Sicht sind. Tragen Sie im Büro gern Blazer? Dann sollten Sie diese mit einer weit ausgestellten Hose, welche über lange Hosenbeine verfügt, kombinieren. Miniröcke im Büro sind in diesem Jahr hingegen nicht zu finden.

Figur betonen mit einem locker sitzenden Blazer?

Die Aussage „mit einem locker sitzenden Blazer die Figur betonen“, klingt wie ein Widerspruch. Jedoch ist es keiner, denn durchaus können Sie im Büro mit einem lockeren Blazer eine hervorragende Figur machen. Die unkomplizierte Jacke eignet sich somit nicht nur für den Alltag im Job, sondern auch für die Freizeitgestaltung. Sie möchten sich nach der Arbeit mit Freunden zu einem Cocktail treffen? Dann behalten Sie die Arbeitsbekleidung gleich an und genießen Sie Ihre Freizeit, anstatt sich ständig neue Gedanken über Ihre Kleiderwahl zu machen. Auch vor der Arbeit können Sie stressfrei Ihre Kinder in die Schule oder den Kindergarten bringen, ohne sich mehrfach umziehen zu müssen. Blazer mit Stretch-Anteil, welche eine gute Passform ermöglichen und gleichzeitig flexibel und damit bequem sind, werden für den Büroalltag immer beliebter. Hergestellt werden sie aus diesem Grunde auch von einem der angesagtesten deutschen Designer, Michael Michalsky.

Damit der weite Officelook dennoch weiblich und elegant wirkt, kommt es auf die Auswahl der richtigen Materialien an. Neben Michael Michalsky verwendet auch Guido Maria Kretschmer häufig Stretch-Materialien. Dass übergroße Kleidungsstücke für Frauen auch wenig figurbetonend wirken können, zeigen die Beispiele von Michael Sontag. Die von ihm designten Sommerhosen sind derart groß, dass man darin nahezu überhaupt keine frauliche Figur mehr wahrnehmen kann.

Letztendlich ist es für den richtigen Officelook wichtig, dass Sie sich darin wohlfühlen, und zwar den ganzen Tag über. Selbstverständlich sollten Sie nicht in Jogginghose auftauchen, ein wenig legere darf es jedoch sein. In der Mode gehört immer etwas Mut dazu. Probieren Sie aus, welcher Officelook Ihnen am besten steht.